Wer viel fragt, bekommt viel Antwort…

  • 12.08.2011
  • Support
  • 1 Kommentar

Der Plan war von bestechender Einfachheit: Mittels einiger Fragen ermitteln wir die Wünsche unserer Partner und gießen aus dem Ergebnis ein Konzept für die mittelfristige Weiterentwicklung bei http.net. Dann kam es – natürlich – etwas komplexer…

Sehr erfreut waren wir zunächst von der starken Resonanz, die wir praktisch umgehend bekamen: 174 Teilnehmer, von denen 139 die Umfrage komplett beantwortet haben – das sind mehr als 10 Prozent der Partner von http.net, wow! Ebenso gefreut haben wir uns über die guten Zensuren, die wir auf die Fragen „Wie benoten Sie die persönliche Ansprache durch…“ bekommen haben.

Etwas überrascht hat uns, dass sich mehr als zwei Drittel unserer Partner zu den Systemhäusern und ähnlichen Spezialanbietern zählen. Hier hat sich unser Kundenspektrum seit der letzten Umfrage gehörig geändert.

Dann aber wurde es richtig interessant für uns: Kritische Stimmen zum Partnersystem und Partnerweb wie „…ist noch sehr neunziger…“ und „…wegwerfen und neu schreiben…“ hatten wir schon befürchtet, Sätze wie „…die alte Oberfläche war besser…“ oder „…die Webfunktionalitaet ist für mich gut und umfangreich genug…“ eher weniger.

Mit großer Spannung hatten wir auch das Ergebnis des Fragenkomplexes „Social Media“ erwartet. Auch hier ein überraschend heterogenes Bild von „…pfeife ich auf das Social Media…“ über „…unbearbeitetes Thema – wir freuen uns ueber Hinweise/Ratschlaege…“ bis hin zu „…wir werden facebook und xing Nutzung aktiv anbieten…“ Aha!

Was haben wir nun aus dem breit gefächerten Spektrum der Antworten gelernt? Ich denke „Bleibt alles anders“, wie Herbert Grönemeyer gesungen hat, trifft es gut. Wir müssen kräftig anpacken und sind auch schon ordentlich dabei. Seit dem 1. August ist unser Backordertool online, auch unsere neue DNS-API mit transparentem Handling ist fertig. Das Partnerweb wird momentan überarbeitet, parallel dazu mittelfristig ein neues, ergonomisches und damit zeitgemäßes Partnerweb entwickelt. Dabei wird http.net durch Entwickler aus den Schwesterfirmen unterstützt.

Domains und Hosting bleiben unser Kerngeschäft und damit das wichtigste Thema. Das Domainportfolio wird weiter ausgebaut und wir werden wieder Windows-Webserver anbieten.

Als http.nette stehen wir für kompetenten und vor allen Dingen persönlichen Support. Hierzu wird der Support verstärkt und Einstellungsgespräche für die Administration geführt. Wir wollen noch besser mit unseren Partnern ins Gespräch kommen. Bis wir gelernt haben, über welche Kanäle das am besten funktioniert, freuen wir uns über regen Besuch auf unserem Blog, Facebook und Twitter. LinkedIn werden wir uns genau anschauen und Google+ im Auge behalten. Und auch das traurigerweise sang- und klanglos eingeschlafene Projekt eines Marktplatzes für http.net-Partner wird momentan heiß bei uns diskutiert. Wie ist Eure Meinung dazu

fragt sich
der swopp

P.S. Hier geht es zum ungeschminkten Ergebnis der Umfrage
P.P.S. Könnte sich bitte der Partner bei uns melden, der in „Space Tourism“ macht? Wir würden gern einen Betriebsausflug buchen!

Kommentare

on Trackbacks

  1. By Domain-Robot meets DNS | blog.http.net on 2. September 2011 at 9:29

    […] mit senden können? Eine bessere Verknüpfung der Komponenten war schließlich auch in den Kommentaren zur Umfrage gefordert worden. Was das Partnerweb und andere Schnittstellen betrifft, wird das ein wenig […]


Einen Kommentar schreiben

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




* Pflichtfelder
  • Kategorien