DENIC, DS-GVO und das Whois

  • 03.12.2018
  • Support
  • keine Kommentare

Durch die DS-GVO reformiert DENIC die Kontaktangaben bei .de Domains. Bis zum 25.05.2018 war es weltweit so (jedenfalls fast überall), dass eine Domain mit drei bis vier Kontakten verknüpft ist.

Bei DENIC war das:
– Inhaber (Owner-C)
– Administrativer Kontakt (Admin-C)
– technischer Kontakt (Tech-C)
– Zonenkontakt (Zone-C)

Getrieben durch die DS-GVO hat DENIC kurzerhand beschlossen, dass es in Zukunft nur noch den Inhaber als Kontakt gibt. Die anderen drei Kontakte fallen weg. Stattdessen wird es zwei neue Kontakte geben, die aber nur aus einer E-Mail-Adresse bestehen: den GeneralRequest und den Abuse Kontakt.

Zwar wurden diese Änderungen bereits im Whois bei DENIC umgesetzt, als Registrar kann man diese Daten aber aktuell nicht setzen. Über das RRI Protokoll übermitteln wir bis jetzt immer noch die gleichen Daten wie vor dem 25.05. Am neuen Protokoll arbeitet DENIC noch.

Momentan zeigt DENIC daher im Whois für alle Domains, die über uns registriert sind, die gleichen E-Mail-Adressen für den GeneralRequest und Abuse an. Sie sind noch nicht durch unsere Partner selbst definierbar.

Bei http.net versuchen wir unseren Partnern über die API eine Schnittstelle anzubieten, die für jede Domainendung gleich bedient wird. Unsere Überlegungen zum DENIC GeneralRequest und Abuse möchte wir daher mit Ihnen teilen.

Wie setzen wir das um?
Im ersten Schritt wird sich für Sie als Partner nichts ändern. Sobald DENIC das neue RRI veröffentlicht hat und wir in der Lage sind, die beiden neuen Kontakte zu definieren, werden wir die E-Mail-Adresse des Inhabers an DENIC für den GeneralRequest und Abuse Kontakt übermitteln. Allerdings übergeben wir die Adresse nicht im Klartext, sondern verschlüsselt als protectedmx.com Adresse. Ggf. haben Sie über dieses System bereits aus unseren Newslettern erfahren, wir setzen das ebenfalls im Whois für .com und .net Domains ein.

Der zweite Schritt sieht vor, Tech-C und Zone-C komplett abzuschaffen. Hier warten wir aber die weltweite Entwicklung ab. Insbesondere ICANN wird in den kommenden Monaten gezwungenermaßen neue Spezifikationen veröffentlichen müssen. Wenn ICANN den Tech-C und den Zone-C für nicht mehr erforderlich hält, werden wir die beiden Kontakte abschaffen. Ein administrativer Kontakt soll dann optional möglich sein.

Es bleibt spannend.

Einen Kommentar schreiben

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




* Pflichtfelder
  • Kategorien