API driven – aber richtig!

  • 19.07.2016
  • Helga Krüger
  • keine Kommentare

Das Registrar-Business bringt es mit sich: Ohne API geht wenig und dabei sollte API nicht für Auweia-Pain und Ignoranz stehen. Doch leider findet man wenige Schnittstellen, die ein Vergnügen für Entwickler sind. Schlechte Dokumentationen und fehlende Strukturen erwecken oft das Gefühl, dass der Schöpfer der API auf Biegen und Brechen alle möglichen Anwendungen an ein bestehendes System anflanchen wollte und sich dabei wenig Gedanken um den Nutzer gemacht hat.

Unser Ansatz ist komplett anders. Wir lieben APIs! Und weil wir auch unsere Kunden mögen, dürfen nur unsere besten Coder ihren Hirnschmalz in deren Entwicklung investieren.

Was dabei entsteht: Eine Systemschnittstelle, die klar strukturiert ist, intuitiv verständlich und die sich schnell in die Systeme unserer Partner integrieren lässt. Alle Funktionen des Partnersystems greifen zu 100% auf die API zu – systematisch und einfach.

Die Funktionen der API sind ausführlich dokumentiert. Die Dokumentation ist im Sinne der Anwender öffentlich zugänglich. Wir zeigen Ihnen praktische und verständliche Anwendungsbeispiele sowohl in JSON als auch in XML. Auch für die Integration per SOAP steht ein WSDL-Dokument zum Download bereit.

Denn für uns heißt API: Aha – Perfekt – Integriert!

Einen Kommentar schreiben

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




* Pflichtfelder
  • Kategorien