Ticket des Tages

  • 26.07.2013
  • Barbara
  • keine Kommentare

„Hallo, Was genau muß mein Provider tun, damit ich meine .info updaten kann? 1&1 kennt sich leider nicht mit dem Internet aus :)“

weiter lesen  

Geotargeting, ccTLDs und der SEO-Faktor

  • 29.04.2013
  • Sebastian
  • keine Kommentare

Google-Mythen sind bekanntlich eine moderne Form von Aberglauben. Zwar hat sich nun weitgehend herumgesprochen, dass raffinierte Backlink-Konstruktionen, magische Keywordverstecke und hochgezüchtete Linkfarmen nur noch eine der leichten Übungen für die Anti-Spamteams sind, dennoch herrscht weiterhin ein wildes Durcheinander von Experten, die wechelseitig neue Theorien ins Feld führen oder aber wieder mal “mit Google-Mythen aufräumen”. Und gelegentlich äußert sich der Vatikan Mountain View in seiner unerforschlichen Weisheit von der Kanzel herab mit der Verkündigung neuer Algorithmen zur Unterscheidung von schwarzen und weißen Schäfchen in der Gemeinde. Dabei ist doch eines ganz klar: Suchmaschinenoptimierung bedeutet zunächst einfach, eine gut strukturierte Seite mit…

weiter lesen  

Frühling, wie bist du so schön

  • 28.03.2013
  • Hanno Fischer
  • keine Kommentare

Ostern steht vor der Tür und der kalendarisch Frühlingsanfang liegt schon hinter uns. Nun macht er sich unübersehbar bemerkbar und setzt frische Ideen und neue Energien frei. Das passt zu uns, wurde der Frühling doch in diesem Hause in der Grunewaldstraße quasi erfunden. Und das kam so: Hier in Berlin-Steglitz, oben auf dem Fichtenberg (wegen seiner Bewohner auch „Aristokratenhügel“ genannt), wohnte nach 1900 in der Grunewaldstr. 22 der Berliner Musikalienhändler und Musikverleger Richard Rühle. Zu seinem Freundeskreis gehörte auch der Operettenkomponist Paul Lincke (ja, genau „Berliner Luft“). Beide gründeten den Musikverlag „Apollo-Verlag Lincke & Rühle“. Lincke beschäftigte sich dadurch eingehend…

weiter lesen  

Anycast DNS bei http.net

  • 27.02.2013
  • Sebastian
  • keine Kommentare

Warum Anycast? Beim Stöbern in alten RFC fällt heutzutage auf, dass das Internet in weiten Teilen offenbar unter der Annahme konstruiert wurde, dass die Netzteilnehmer alle gutwillig und an der technischen Unversehrtheit jedes anderen Teilnehmers interessiert sind. Kaum jemand scheint ernsthaft darüber nachgedacht zu haben, was sich für Probleme daraus ergeben können, wenn Nachrichten auf verschiedenen Ebenen ihrer Struktur nicht nur mitgelesen, verfälscht und umgeleitet, sondern sogar zur Waffe umfunktioniert werden. Dies betrifft Nachrichten in jeder Form, seien es E-Mails, HTTP-Requests oder speziell DNS-Abfragen, deren Integrität für die richtige Zustellung der anderen Nachrichten erforderlich ist, und die (UDP) klein, schnell…

weiter lesen  

  • Kategorien